Qualifizierungsprogramm für Fachberatungsdienste der Migrationssozialarbeit des Landes Brandenburg im gesundheitlichen und psychosozialen Bereich

Die Kooperation für Flüchtlinge in Brandenburg (KFB) bietet für MitarbeiterInnen der Fachberatungsdienste der Migrationssozialarbeit ein Qualifizierungsprogramm zur Identifizierung, Beratung und Versorgung von besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen im gesundheitlichen und psychosozialen Bereich an. Die Aufgaben der Fachberatungsdienste sind im Rahmen des Landesaufnahmegesetzes (LAufnG) des Landes Brandenburg festgelegt. Gemäß der Landesaufnahmegesetz-Durchführungsverordnung (LAufnGDV) haben sie die Aufgabe, die Feststellung psychischer, gesundheitlicher und sozialer Belastungen der Betroffenen vorzunehmen. Unter Berücksichtigung von asyl- und aufenthaltsrechtlichen sowie sozialrechtlichen Regelungen sollen die MitarbeiterInnen der Fachberatungsdienste die Betroffenen dabei unterstützen, die spezifischen gesundheitlichen und psychischen Bedarfe geltend zu machen.

 

Fortbildungsreihe 2022

Auch im Jahr 2022 bieten wir wieder Fortbildungen an. Das vollständige Programm finden Sie hier.

Terminübersicht:

06. 04. 22:
Fallbesprechung aus der Praxis der Teilnehmer*innen – Umgang mit traumatisierten Kindern/ Jugendlichen und deren Familien

27. 04. 22:
Besondere Schutzbedürftigkeit und asylrechtliche Hindernisse für Abschiebungen und Dublin-Überstellungen sowie für Rückführungen anerkannter Flüchtlinge innerhalb der EU

04. 05. 22:
Umgang mit durch Verfolgung, Gewalt und Krieg psychisch traumatisierten Erwachsenen in der Beratung

11. 05. 22:
Die Identifizierung der besonderen Schutzbedürftigkeit – Wie kann sie erfolgen? Was folgt daraus? Was braucht es noch?

17. 05. 22:
Umgang mit Suchtproblemen bei psychisch belasteten Geflüchteten

01. 06. 22:
Teilhabe an Arbeit und Bildung & medizinische Rehabilitation von geflüchteten Menschen mit Behinderung

15. 06. 22: Terminänderung: NEU: Mittwoch, den 19.10.2022
Gesundheitliche Auswirkung von Diskriminierung und Rassismuserfahrungen auf zugewanderte und geflüchtete Menschen

14. 09. 22:
Sprachmittlereinsatz in der Beratung und Therapie

21. 09. 22:
Die psychosoziale Versorgung besonders Schutzbedürftiger im Land Brandenburg

28. 09. 22:
Interaktions- und Kommunikationsschwierigkeiten mit psychisch erkrankten Geflüchteten im Beratungskontext

12. 10. 22:
Entwicklung eines Systems der Unterbringung besonders Schutzbedürftiger im Land Brandenburg

09. 11. 22:
Bleiberechtsregelungen und Härtefallentscheidungen

19.10.2022
Gesundheitliche Auswirkung von Diskriminierung und Rassismuserfahrungen auf zugewanderte und geflüchtete Menschen

Bei Interesse an einer der Fortbildungen wenden Sie sich bitte an: Margarete Misselwitz, Email: m.misselwitz@kommmit.eu, Tel: (030) 983 537 31

 

NEU: Handreichung psychosoziale Versorgung

Im Rahmen des Projekts wurde eine Handreichung für die psychosoziale Versorgung von Geflüchteten im Land Brandenburg entwickelt. Sie soll die Fachberatungsdienste der Migrationssozialarbeit unterstützen.

Handreichung auf der Website von Kommmit e.V.
 

 

28.2.22 10-14:30 Uhr – Fachtag: Teilhabe durch selbstbestimmtes Wohnen – Die Zukunft der Unterbringung von Geflüchteten im Land Brandenburg

EINLADUNG

DOKUMENTATION